AUSBILDUNG UND KARRIERE

Neues von der MS Powertrain Technology Group

MS PowerTec nimmt an O-SEE teil

Der Countdown läuft, noch rund 190 Tage bis zur Oberlausitzer O-See Challenge 2014 und die MS PowerTec ist wieder mit dabei. In diesem Jahr entsendet das MS-Tochterunternehmen sogar ein eigenes Triathlon-Team.

v.l.n.r.: Matthias Kulke (Fertigungsplaner), Martin Lohan (Einrichter)
und Franz Döring (KIA Student) freuen sich schon auf den Startschuss.

Der Countdown läuft, noch rund 190 Tage bis zur Oberlausitzer O-See Challenge 2014 und die MS PowerTec ist wieder mit dabei. In diesem Jahr schickt die Firma sogar ein eigenes Triathlon-Team an den Start.

Schon im vergangenen Jahr hat sich das Zittauer Unternehmen als Bereichssponsor für das internationale Sportevent engagiert. Geweckt vom Ehrgeiz, keimte bereits damals die Idee auf, die Veranstaltung nicht nur als Förderer, sondern auch durch die aktive Teilnahme eines eigenen Mitarbeiterteams zu unterstützen.

In diesem Jahr geht nun erstmals das Team „PowerTecs“, an den Start. Bei ihren Vorbereitungen erfahren die jungen Mannschaftsmitglieder große Unterstützung von ihren Kollegen. „Die gesamte Firma fiebert schon mit unseren Jungs mit.“, so Frank Alt, Geschäftsführer der MS PowerTec.

Auch der schwäbische Mutterkonzern, die MS Spaichingen, wurde inzwischen mit dem Wettkampffieber infiziert und entsendet ein eigenes Werksteam. Der kleine firmeninterne Wettbewerb spornt den Eifer beider Mannschaften an und ist ein zusätzlicher Anreiz. „Ziel ist es“, so Alt, “das gruppeninterne Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter zu stärken und die Identifikation der Mitarbeiter mit dem eigenen Unternehmen zu erhöhen.“

Im Mittelpunkt steht jedoch der Gedanke der regionalen Verbundenheit der MS PowerTec mit der Oberlausitz. Das internationale Sportevent, O-SEE, zu unterstützen, versteht sich daher als Ehrensache für den Betrieb.

Die MS PowerTec ist ein junges Tochterunternehmen der MS Spaichingen und hat sich in den vergangenen Jahren seit seiner Gründung 2008 rasant weiterentwickelt. Es verfügt zwischenzeitlich über ca. 90 Mitarbeiter und plant, seine Mitarbeiteranzahl weiterhin sukzessive auszubauen. Das Unternehmen beliefert namhafte Großkunden der Nutzfahrzeugindustrie mit Baugruppen und Systemen für die Herstellung modernster Motoren, die Fahrzeuge auf der ganzen Welt antreiben.

Am 17.08.2014 ist es endlich soweit, dann heißt es Daumen drücken für die Teilnehmer der O-SEE Challenge.